3. August 2012

Zu Battlefield 3

Hallo meine Lieben Zuschauer, ich muss euch leider mitteilen, dass ich Battlefield 3 nicht mehr weiter spielen werde. Ich wollte mal einen Shooter spielen, ich habe das vorher noch nie in der Art getan, aber für mich ist das Ganze viel realistischer im Erlebnis, als ich dachte. Mir geht das tatsächlich zu nah. Und dabei ist das Spiel nicht mal sehr realistisch, aber realistisch genug. Nennt es Mädchenklischee, aber ich brauche einfach Einhörner, Teddybären und Friede Freude Eierkuchen Glitzer, wenn ich Videospiele spiele oder zumindest eine sehr verhamloste Form von Gewalt, mehr Fiktion, Fantasie, fern der Realität. Ja, auch die anderen Spiele in meinem Regal sind nicht gewaltfrei, vielleicht liegt es an der Situation der Welt, Terror, Krieg überall, die Bilder in den Nachrichten, mein Großvater, der selber im Krieg war und das nie verkraftet hat... Vidoespiele sind für mich ein Ort der Zuflucht vor der Realität, wie ein Buch, ein guter Film. Das Spiel ist sehr gut, es war spannend. Aufregend. Aber wenn ich über das Spiel nachdenke, Nachts vorm schlafen, oder zwischendrin, kommen nur negative Gefühle. D: Gedanken über die Welt, wie schwierig das Leben eines Soldaten ist, wie grausam der Tod, wie sinnlos Kriege... Und wenn man dann sieht, wie stumpf man sich dann gegenseitig abschießt, gerade nachträglich im Let's Play, kann ich zwar den Unterhaltungswert verstehen, die Spannung und die Anreize das zu spielen, aber für mich, für die Person die ich bin, ist das zu viel negativer Stress. War mal eine Erfahrung, aber nein, ich kann das nicht. Sorry, aber BF3 ist und bleib für immer bei mir deinstalliert. Ich hoffe, ihr versteht oder akzeptiert diese Entscheidung. Aus meiner rein persönlichen, menschlichen, emotionalen Denkensweise heraus.

Eure "Mimimimimimimiiii" Honeyball / Isabel

Kommentare:

  1. Ich finde deine Entscheidung gut, denn das ist genau mein Empfinden und meine Meinung.
    Epische Grafik macht die meisten Spiele natürlich ablosut awesome, aber bei Shootern vertrage ich das auch nicht.
    Die müssen wenn schon Isaac-Comic-Charakter haben, dann ist auch wieder alles gut :D

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schade das du aufhörst aber ich verstehe deine gründe und wenn du dich so entscheidest müssen wir das Akzeptieren

    AntwortenLöschen
  3. Ist Sowieso kein Spiel das in deine LP Reihe passt

    AntwortenLöschen
  4. Jeder DARF und MUSS seine Eigene Meinung haben und deshalb hat man es zu verstehn' wenn jemand keinen annährend Ralistischen Shotter spielen Möchte das muss man akzeptieren und nur weil der ein oder Andere (z.B. Ich) kein Problem damit hat sinnlos durch die Gegend zu tötenh heißt das nicht das das für alle Gilt! Weiterhin viel Spaß mit den Anderen Projekten ;)

    AntwortenLöschen
  5. Battlefield ist halt sehr realistisch, und wer keinen millitär-fetisch hat, muss darauf nicht unbedingt stehen :* liebe isabel :P

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube das nimmt dir keiner übel ;) außer die Überfanatiker die sich diesen Text nicht durchlesen werden.

    AntwortenLöschen
  7. Und was passiert mit dem Acc? Hast ja das Geld ja umsonst aus dem Fenster geschmissen ^_^

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube echte Fans werden dir das nicht übel nehmen, so ein Spiel sollte man eigentlich auch eher privat spielen. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Selbst wenn wir es nicht verstehen: Wir haben es zu akzeptieren. Alles andere wäre unverschämt...

    AntwortenLöschen
  10. Ich versteh deinen Grund sehr gut. Mir ging es ähnlich. Ich spielte sehr gerne Call of Duty z. B. aber je intensiver ich mich mit Krieg und gezielten Abschüssen beschäftigte desto mehr dachte ich auch darüber nach. Und deshalb habe ich auch mit Shooter aufgehört.
    Da hab ich lieber nen schlechten Tank als nen Camper Noob^^

    AntwortenLöschen
  11. Honeyball du hast das richtige gemacht. Wenn eine Person ihren "Job" macht obwohl sie der "Job" negativ stresst, ist das auch nicht gut. Deswegen finde ich es toll, dass du mal das Spiel ausprobiert hast, aber dennoch eine Meinung getroffen hast.

    AntwortenLöschen
  12. Ich verstehe dich gut.Mein Stiefvater ist in der US-Arme und war 1 jahr lang in Irac.Er wurde mehr mals Angegriffen als er mit meiner Mum gehredet hat auf skype
    (1-3 mal).:(.Wir haben uns sehr viele sorgen gemacht.

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann dich gut verstehen. Ich selbst spiele es zwar gern - aber alles halt unter nem "sportlichen" Aspekt. Natürlich ist das Spiel schon recht realistisch, jedoch kann ich (zum Glück) das als "Fiktion" abhaken und nur als eine Art Wettkampf fern der Realität abhaken.
    Das soll nicht heißen, dass ich die reale Situation herunterspielen möchte. Die reale Welt ist viel zu schlimm, und dass man bei einem solchen Spiel anfängt darüber nachzudenken ist normal - und meiner Meinung nach auch sehr wichtig.
    Die Welt ist leider ein sehr grausamer Ort, auch wenn man das so in dem "gut behüteten" Deutschland nicht so oft mitbekommt - in anderen Teilen der Welt ist diese Fiktion / der "Spaß" den wir uns virtuell gönnen eben Realität. Mit grausamen Konsquenzen: Es gibt keinen Respawn und auch ist ein getöteter Gegner nicht ein paar Sekunden später wieder auf dem Schlachfeld - man muss auch damit klarkommen, ein echtes, reales Menschenleben endgültig und unwiderruflich ausgelöscht hat.

    Ja, für mich ist Battlefield "nur ein Spiel". Aber ich finde es sehr gut, dass du die für dich absolut richtigen Konsequenzen ziehst, ich hoffe, dass gerade durch den großen Kreis deiner Abonnenten sich eventuell dieser Gedanke verbreitet - nicht, dass alle aufhören sollten, Battlefield zu spielen, nur, dass sich die Sensibilität für die reale Welt verbessert, fände ich klasse.

    Danke für die offenen Worte!

    AntwortenLöschen
  14. Okay Honey war witzig wie du gezockt hast xD aber kann mann ja verstehen du bist eher nicht so der shooter zocker

    AntwortenLöschen
  15. Schade, aber wenn jemanden etwas so nahe geht, isses besser wenn man aufhört.
    Wir haben dich trotzdem (oder auch deswegen) lieb :) <3

    AntwortenLöschen
  16. ich kann deinen standpunkt nachvollziehen ,und bewunder dich aus welchen blickwinkel du das spiel betrachtest und ! ich bewunder ebenfalls deine moralvorstellung,die du ebenfalls mit dem spiel verbindest ,und wie du über kriegsspiele denkst !
    und ich hoffe dass du dich jetzt wohlre fühlst!
    ich denke nicht so über bf3 ,spiele es selber und sehe es eher als unterhaltung an als als kriegssimulation ! wobei ich dir in den punkten krieg in der welt usw. voll zu stimme und sagen muss das ich lieber virtuellen krieg habe als richtigen und waffen usw ! weiss nicht mal ob ich mich trauen würde eine echte anzufassen!

    ich find es zwar schade ,weil ich deine videos sehr unterhaltsam finde und es mir eine ehre war mit dir eine runde bf zu zocken aber ich freue mich das du dir gedanken über so etwas machst und bewunder dich, wie gesagt dafür und hoffe das es dir jetzt besser geht!
    ich freu mich dann mal auf die letzten paar bf videos und alle anderen die du hochlädst !
    ich bedanke mich hier auch mal das du mich in deine battlelog freundesliste aufgenommen hast und obwohl du gehst lass ich dich mal drinnen solltest du es dir irgentwann noch mal überlegen und um mich an deine bewunderswerte einstellung zu kriegsspielen zu erinnern
    leben sie wohl Lt.Zimmermann und ein hoch auf HonneyballLP

    AntwortenLöschen
  17. Ist verständlich und als Lets Play passt BF 3 eh nicht zumindest nicht der Multiplayer.

    Aber Computerspiele sei es auch BF 3 mit der reallität zu vergleichen würde ich mir doch mal überlegen,es reicht schon wenn unsere tollen Deutschen Medien jeden Ego-Shooter Spieler als potentiellen Massenmörder hinstellen.

    Ich persönlich habe mit 17 angefangen zu zocken mit Unreal Tournament von 1990 und habe seitdem nicht mal eine Schlägerei gehabt etc.

    Ich Spiele eigentlich alles ausser Minecraft^^ das Gameprinzip an sich find ich ok kann mich nur nicht an die Pixelgrafik gewöhnen xD.

    AntwortenLöschen
  18. schade
    hab mich so darauf gefreut das du das weiter machst :(

    AntwortenLöschen
  19. Du hättest auch sagen können, dass der Spielstand kaputt ist, oder du keine Lust mehr hast, oder was weiß ich. Aber dass du das in der Öffentlichkeit zugibst, zeigt Charakter und deshalb meinen größten Respekt! So eine Ehrlichkeit sieht man heute leider nicht mehr sehr oft.

    AntwortenLöschen
  20. Kommen denn noch die fertig aufgenommenen Parts ?

    AntwortenLöschen
  21. Musst dich nicht dafür entschuldigen und hat auch nichts mit "Mimimi" zu tun. Mit dem Wissen dass dir das Spiel und was du damit verbindest derart zusetzt kann niemand verlangen oder erwarten dass du dir das noch weiter antust.

    Ich stell zudem einfach mal die kühne Behauptung auf dass deine Zuschauer hauptsächlich sowieso wegen deiner Persönlichkeit und nebensächlich wegen der Spiele deine Let's Plays verfolgen, also find ichs sehr leicht verschmerzbar dass ein einzelner Titel wegfällt, solange die unbeschwerte, lebensfrohe Honeyball erhalten bleibt.

    Die dies verstehen und nachvollziehen können werden kein Problem damit haben. Die die es nicht verstehen sinds meiner Meinung nach nicht Wert dass du dich für sie mit dem Spiel herumquälst. Immerhin will ich dass du selbst ebenfalls Spaß an deiner Tätigkeit hast und ich werd mit dem Wunsch nicht allein sein.

    Von daher, ist verstanden und akzeptiert ;)

    Lg

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde das gar nicht schlimm dass du aufhörst, denn jeder hat seine eigenen Gedanken und Empfindungen. Ich merke selbst dass Gewalt-Spiele mit der zeit abstumpfen (vorallem Horror-Shooter), vielleicht auch weil ich älter werde, um das geht es nicht. Auch wenn ich vor dem einschlafen über sowas nachdenke, wird es mir komisch :/ Darum spiele ich auch Shooter die älter sind, einen unrealistischen Stil haben oder einfach nicht die ´´realen´´ Szenarien darstellen ( CoD MW3, BF-Heroes, Team Fortress, etc.) Mach was du willst, spiel deine Einhorn-Glitzer Spiele ;) und am wichtigsten, bleib so wie du bist, du musst nicht für deine Zuschauer und Abonennten irgendwelche Spiele spielen, die du nicht magst/verkraftest.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Mike alias Tackomeil

    AntwortenLöschen
  23. Ich kann nur sagen: Mach, was dir gefällt und lass liegen, was du nicht magst.
    Jeder Mensch hat seine Vorlieben, seinen Geschmack und das ist auch gut so!
    Den was wären wir ohne? Lustlose Maschinen, die sich gleichen wie ein Ei dem anderen...

    Kopf hoch und bleib wie du bist :)

    AntwortenLöschen
  24. Mir geht's eigentlich genau so mit solchen Shootern. Ich hab kein Problem damit Zombies abzuknallen, aber so 'reale' Kriegsspiele mh ne brauch ich nich...Da brauch ich nur Nachrichten schauen :/
    Ich denke deine Community wird das verstehen :D
    Und wenns ein paar nicht passt, dann sollen sie sich halt Nudeln holen und wo anders hin gehn :D

    AntwortenLöschen
  25. Ich verstehe , auch weil du so was nicht magst.. es gibt eigendlich 1.000.000.000 oder weniger/mehr keine Ahnung... an Spielen die du Lets Playen Kannst wir mögen sie fast alle . Allerdings fand ich das auch witzig mal mit dir Battlefield zu spielen ... Aber es ist deine Entscheidung , mach weitere tolle lets plays , etc

    Mfg CLBander97 aka Marc

    AntwortenLöschen
  26. Hi, honeyball
    Ige mag dich sehr,
    wenn du so denkst dann mach das nicht du wirst ja nicht dazu gezwungen,
    und freizeit hast du ja auch noch ;)
    Ich hoffe es hat dir nicht so ein schlechtes gewissen gemacht, Battlefield 3

    Schlaf Gut und genüßlich weiter ;))

    AntwortenLöschen
  27. Ich finds schade. Aber du hast einen guten Grund und das is dann ja auch völlig verständlich. Freue mich auf deinen weiteren LP's :)

    AntwortenLöschen
  28. Ich denke mal jeder kann deine Entscheidung akzeptieren, nachvollziehen und respktieren.

    AntwortenLöschen
  29. Ich finde, dass du mit deiner Entscheidung den richtigen Weg gehst. Du solltest in deinen LP`s das machen, was dir selbst auch Spaß macht. Klar war BF3 unterhaltsam, aber meiner Empfindung nach, hatte man dir diese Gedanken die du hattest angemerkt, wenn man deine LP's vergleicht. Ich finde deinen Schritt sogar echt lobenswert :D
    Deine Sichtweise über das Spiel, lässt dich wirklich gut darstehn. Es gibt nicht viele, die es so gesehn hätten, aber du tust es und dafür hast du meinen Respekt.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß bei deinen anderen Let's Plays:)

    AntwortenLöschen
  30. Ich kann das vollkommen nachvollziehen. Ich spiele zwar solche Games, aber ich kann mir dennoch vorstellen was in dir vor geht. Wäre ich in deiner Situation, würde ich vielleicht auch so fühlen und denken.

    Deine weise, die dinge in dem Spiel wahrzunehmen ist eine andere, als meine. Für mich kommt garnicht der gedanke auf, auf echte Menschen zu schießen. Selbst wenn ich Multiplayer Shooter spiele. Für mich ist es klar, das ich niemals auf einen echten Menschen schießen würde und es Emotional garnicht könnte.

    Wer einen Verwandten im Krieg hatte, so wie du, und dieser einem das alles erzählt und man eben merkt wie scheiße es dieser Person geht, denkt man sicherlich anders über solche Spiele und fühlt sich auch gleich ganz anders Emotional ergriffen.

    Mein Großvater war im zweiten Weltkrieg, war gefangener und hat nur deswegen überlebt, weil der Krieg plötzlich zuende war. Das ist das einzige was ich weiß, da mein Großvater nie darüber sprechen wollte. Ich kenne sonst nur Geschichten von Personen mit denen ich Emotional nicht verbunden bin, und dann berührt mich das ganze nicht so stark.

    Wie gesagt, ich kann es verstehen und ich respektiere dich voll und ganz.

    Vielleicht sollte ich auch Emotionaler sein.....vielleicht bin ich auch weniger ein guter Mensch wie du.....ich weiß es nicht. Ich spiele diese Spiele und sie machen mir meist spaß.

    Du bist die coolste Honey, mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  31. Hey Honey ich finde du hast recht... :)
    Ich finde ein Game sollte nicht der Realität entsprechen
    Und Krieg und Tot gehört einfach nicht dazu ...
    Ich weiß selber wovon ich spreche mein Vater war auch in Afghanistan.

    Ich hoffe du hast noch eine schöne Nacht.
    LG Dastardos

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Honeyball ich war eh sehr überascht als du angekündigt hast Battlefield 3 zu letsplayn, Ich selber spiele zwar shoot relativ gerne aber zu realistische Shooter finde ich auch doof ;) Ich finde es echt gut das du das so sagst wie du es sagst und keine ausrede dafür erfinden musst das du es nicht mehr spielst!!! (Respekt!) Ich schetzte die helfte der Lp-Leute würden das nicht so ohne weiteres schreiben! Lps sind dafür da Leute zu unterhalten aber das Spielen solllte auch den Spieler (DICH!) unterhalten und ihm spaß machen! Krieg ist so überflüssig wie nur irgendwas und es gibt auch shooter ohne Krieg! Spiel doch stattdessen lieber mehr minecraft vieleicht ONLINE mit ein paar kumpels von dir :D (oder mit mir :P :D)
    Lange rede kurzer sinn: "Ich finde es gut das du die wahrheit sagst und ich kann dich voll und ganz verstehen :)"

    AntwortenLöschen
  33. Ach und sorry für meine rechtschreibfehler :D

    AntwortenLöschen
  34. Irgendwie bin ich sogar froh, dass du so denkst. Ich hab bei so welchen Spielen immer Angst irgendwann auf dieselbe, brutale Art zudenken, da bin ich lieber ein ängstliches Mädchen, das mit ihren Traumwelt-alles-ist-so-friedlich-Spielen spielt, als das ich irgendwie aggressiv werde...

    AntwortenLöschen
  35. Respekt Honey ich finde das eine sehr gute Entscheidung

    AntwortenLöschen
  36. ich verstehe das wir haben dich trotzdem lieb honey/isabel <3

    AntwortenLöschen
  37. Auch nicht schlecht. Rechts neben diesem Blog blendet sich Werbung von Battlefield ftp ein.
    Ja Honey das machst du richtig. Ein Let`s Play das du selber nicht willst, hat auch keinen Sinn. Wir Fans stehen hinter dir. ^^

    AntwortenLöschen
  38. Ging mir mit Battlefield Bad Company 2 MP genauso. Nach dem hochballern auf Level 25 stellt man einfach iwann die Frage nach dem "Warum?".

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Honey,
    ich selber spiele auch nur sehr, sehr selten einen Shooter, es ist mir einfach, auch wie bei dir, zu realistisch und brutal. Mal zwischendurch etwas wie Skyrim oder ähnliches. Deine Begründung ist mehr als überzeugend! Ich hoffe dennoch auf viele weitere Stunden Spielspaß mit Dir und deinen LP's!
    MFG Storm

    AntwortenLöschen
  40. Ok Honeball ich verstehe dich sehr gut,ich finde es ok dass dieses spiel nichts für dich ist und ich Respektire dich auch,ich habe mich zwar auf ein par weitere Let´s Plays von Bettelfield gefreut.

    AntwortenLöschen
  41. Bin ganz deiner Meinung Honey,
    Eins noch zum Thema Realismus in Games:
    Kein Game nicht mal die, die realistisch sein wollen sind es wirklich.
    Menschen die einen Krieg mit eigener Haut erlebt haben reden nicht darüber, und warum? Weil eine derart schreckliche Erfahrung für uns nicht begreiflich ist, wir können es schlichtweg nicht nachvollziehen.

    In Shootern blendet der Spieler den Umstand des Krieges größenteils (zu 80%) aus, sowohl bewusst als auch unbewusst. Der so gewonnene Abstand zur Thematik ermöglicht es das man am spielen Spass hat.

    Bei besonders realistischen Spielen (z.B. Battlefield 3) ist das schwerer als bei spielen die weniger realistisch sind (z.B. The Binding of Isaac, ja ich weiß krasses Bsp.).
    Das ist auch ein Grund warum sehr wenige Mädchen Shooter spielen.
    Mädchen können sich besser in andere hinenversetzen als Jungs, ob das jetzt ein Vor- oder ein Nachteil ist, kein Plan streitet euch mir ist das egal.

    Ein WIRKLICH realistisches Game in denen man andere Menschen töten kann wurde erstens, in Deutschland gar nicht erst erscheinen (zum Glück), und zweitens derart grausam sein das es nur ein wirklich KRANKER Mensch spielen würde,oder geschweige den erst entwickeln.

    Ich bin froh das du dich so entschieden hast, keiner sollte etwas spielen zu dem er/sie nicht genügend Abstand gewinnen kann, alles andere macht einen krank.
    Tu das was du meinst was richtig ist, das ist nie falsch.

    Lg

    PS: Honey deine LP's sind genial weiter so :).

    AntwortenLöschen
  42. Nicht schlimm, ich als Mädchen würde auch nie Shooter spielen :)

    AntwortenLöschen
  43. Ich findes es nicht schlimm, denn nach deinen Worten zu urteilen geht dir das Spiel doch sehr Nahe. Und ich finde man muss LPs aus Spaß und nicht aus zwang machen. Wir lieben dich trotzdem :3 Es gibt Leute die kommen mit sowas klar und andere haben Erlebnisse gemacht weshalb sie nicht damit klarkommen. Du hast ja noch Happy Wheels und viele andere Projekte. Deine LPs sind sowieso die geilsten. Es war ja ein Test wert, wenn du es nicht spielen willst müssen deine Abonnenten das verstehen, solche die das nicht verstehen brauchst du nicht. :D PS: Mach weiter so, denn Battlefield hat irgendwie sowieso nicht in dein LP Konzept gepasst. Ich liebe Deine LPs.

    AntwortenLöschen
  44. Ich könnte jetzt natürlich damit argumentieren, daß das Spiel eigentlich nur "Cowboy und Indianer spielen mit anderen Mitteln" ist und dass hier niemand zu Schaden kommt.
    Allerdings stimmt auch: ohne Kriege in der Welt würde es dieses Spiel nicht geben.
    Es ist also ein Nebenprodukt, das einen empfindsamen Menschen ständig mit den schlimmsten Seiten moderner Zivilisation konfrontiert.
    Ich respektiere es, wenn jemandem das zuviel wird.

    AntwortenLöschen
  45. Apropos Moral vielleicht passt das nicht zu 100% aber ich denke einige intressierts schauts euch ruhig mal an:
    http://stigma-videospiele.de/wordpress/weiterfuhrendes/moral/

    AntwortenLöschen
  46. Ich find's super, dass du dazu stehst und dich nicht einfach weiter quälst. Und du brauchst dir auch nicht großartig weiter Gedanken machen. Es gibt einfach Menschen, die können das und das spielen, das andere aber nicht. Ich z.B. komme mit Gemetzel und Kriegssimulationen gut aus, dafür ist bei mir Schluss sobald es Richtung Horror driftet.

    AntwortenLöschen
  47. Ich find s Klasse das du das so offen zugibst ich selber habe auch mal so ein Game gezockt aber ich fands auch völlig sinnlos sich abzuknallen oder sich die Eingeweide rauszureißen :( daher find ich deine Reakttion auf das Spiel echt gut und psychologisch richtig.

    AntwortenLöschen
  48. Warum nicht, jedem das seine.
    Und vor allem das du ehrlich sagt warum finde ich klasse.

    AntwortenLöschen
  49. Zwar ist es schade, weil du echt gut in dem Spiel warst, aber es ist auch verständlich. Wenn es dir dabei schlecht geht ist es gut damit aufzuhören. Es gibt ja auch Fälle, in denen Spieler von solchen spielen dann so ein Nach Kriegs Trauma erlitten hatten oder wie man das nennt. Das, was viele Soldaten im echten Krieg haben, wenn sie aus dem Krieg kommen. Sie denen dann, sie wären immer noch da und werden paranoid. Das kann auch mit Gamer passieren.

    Wie schon erwähnt wurde, werden deine echten Fans das verstehen. :) Deine Gesundheit ist wichtiger. :)

    AntwortenLöschen
  50. Das ist oke . Jeder muss das für sich selbst entscheiden. Und außerdem gibt es genug lper oder commentator die bf3 zocken. und das image "harte zockerbraut" hat sowieso nicht zu dir gepasst (finde ich)
    PS:
    Mach weiter so und höre auf dich selbst
    Du hast "video" falsch geschrieben :-)

    AntwortenLöschen